Start HomepageMercedes Pilot triumphiert bei beiden Läufen der DMV TCC

Beim ersten Rennen der populären GT- und Tourenwagenserie konnte Frédéric Yerly einen Start-Ziel-Sieg einfahren. Dennoch musste er seine Führungsposition hart verteidigen. Der Start, bei dem Yerly und Yannik Trautwein (BMW Alpina B6) aus der ersten Reihe ins Rennen gingen, verlief sauber. Trotz der engen Strecke gab es keine Kollisionen und alle Fahrer konnten die erste Kurve passieren – allen voraus der schnelle Mercedes Pilot.

Wenige Runden nach dem Start konnte sich das Trio Yerly, Trautwein und Jürgen Bender (Corvette GT3), vom restlichen Feld absetzen. Bender konnte schnell an Audi-Pilot Christoph Düpré vorbeiziehen. Während Yerly über die volle Renndistanz Druck von Trautwein bekam, hielt sich der Corvette-Pilot Jürgen Bender weitgehend aus dem Zweikampf heraus. Am Ende lagen nur rund 0,5 Sekunden zwischen Frederik Yerly und Yannik Trautwein. Jürgen Bender komplettierte, dank seiner konstanten Leistung, das Podium auf dem dritten Platz.

In der Klasse bis 3.800 ccm war es Frank Nöhring (BMW M3), der den Sieg für sich entschied. Die Klasse UH-Spezial bis 4.000 ccm gewann Niklas Frers im Artega GT. In der Klasse der Porsche 997 Cup bis Baujahr 2009 siegte Thomas Winkler. In der Kategorie Porsche 997 Cup ab Baujahr 2010 konnte Christoph Langer den Sieg für sich entscheiden. Frédéric Yerly (Mercedes Benz SLS AMG GT3) überzeugte in der GT3-Klasse mit einem Sieg, während Maximilian Stein im Audi R8 den Sieg in der Klasse über 5.000 ccm feierte.

Im zweiten Rennen konnte sich Frédéric Yerly mit einem Vorsprung von rund 16 Sekunden den Sieg sichern. Insgesamt absolvierte der schnelle Mercedes-Pilot im 30-minütigen Rennen 18 Runden. „Ich bin super zufrieden mit dem Ergebnis, besser geht es wirklich nicht. Bereits im ersten Rennen konnte ich einen guten Vorsprung herausfahren und in den letzten Runden mein Tempo drosseln. Als ich in den Rückspiegel geschaut und Yannik gesehen habe, musste ich aber nochmal Gas geben. Dennoch hat alles gepasst“, so Yerly nach dem zweiten Lauf am Samstagmorgen.

Bereits in den ersten Runden fuhr er einen Vorsprung von mehreren hundert Metern heraus. Hart umkämpft war dafür der zweite Platz, auf den es sowohl der schnelle Audi R8-Pilot Christoph Düpré als auch Jürgen Bender (Corvette GT3) abgesehen hatten. Über die gesamte Renndistanz lagen nur Zehntelsekunden zwischen den Piloten. Beim Überfahren der Ziellinie trennten die Piloten sogar nur weniger als zwei Zehntelsekunden.

In der Klasse bis 3.800 ccm siegte erneut der BMW M3-Pilot Frank Nöhring. In der Klasse UH-Spezial bis 4.000 ccm war es Niklas Frers, der abermals den Sieg für sich entschied. Thomas Winkler siegte, wie bereits im ersten Rennen, in der Kategorie Porsche 997 Cup bis Baujahr 2009, während Christoph Langer den Porsche 997 Cup ab Baujahr 2010 wieder für sich entscheiden konnte. Im starken Feld der GT3-Fahrzeuge war es kein anderer als Frédéric Yerly, der mit seinem Mercedes Benz SLS AMG GT3 nochmals einen überragenden Sieg verbuchen konnte. Bei den hubraumstarken Fahrzeugen über 5.000 ccm gewann Josef Klüber.

„Wir sind zufrieden mit der Veranstaltung in Zandvoort. Die Piloten haben bei stahlendem Sonnenschein eine super Leistung gezeigt und sich spannende Kämpfe geliefert. Schon jetzt können wir das nächste Raceweekend kaum erwarten“, so UH-Sport Geschäftsführer Niko Müller. Bereits in zwei Wochen, am 13. und 14. Juni 2014, werden die Rennen fünf und sechs auf der Hausstrecke, dem Hockenheimring ausgetragen.

Viele weitere Informationen zur Serie finden Sie unter: www.dmv-tcc.de

Aktuelles & Produktnews

11.Feb 2021

TWC mit Rekord Starterfeld

Die Tourenwagen Classics (TWC) können nur einen Monat nach dem Start der Einschreibungen mit absoluten Top-Ergebnissen aufwarten: Bereits 55 Teams haben sich in DIE Motorsport-Serie für klassische…
25.Jan 2021

Drexler beglückwünscht neue (Antriebs)kraft im Management

Wie uns besonders das letzte Jahr gezeigt hat, sind Veränderungen nicht nur unvermeidlich, sondern auch notwendig - und sie tragen auch stets unschätzbare Potentiale in sich. Es braucht nur den…

Jetzt für unseren Newsletter anmelden!


Zur Newsletter Anmeldung

DREXLER AUTOMOTIVE

icon location Postgasse 12c,d
94121 Salzweg
icon telefon Tel. +49 (0) 851 / 851 63 63 0
  Fax +49 (0)851 / 851 63 63 63
icon mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Startseite  |   fb youtube 15x15 ig
SEIDL Marketing & Werbung - Webdesign Georg Seidl Passau