media 161023162158Ruben und Petra Zeltner (beide Lichtenstein) sicherten sich mit ihrem Porsche 911 GT3 beim Saisonfinale der Deutschen Rallye Meisterschaft (DRM) im bayrischen Bäderdreieck rund um Bad Griesbach den 3. Gesamtrang. Die ersten beiden Plätze gingen an die beiden Skoda Fabia R5 von Fabian Kreim (Fränkisch-Crumbach) und Dominik Dinkel (Rossach).

Etwas verhalten gestaltete sich der Start für das Lichtensteiner Ehepaar, die nach den ersten 4 Wertungsprüfungen am Freitag lediglich auf Platz 6 zu finden waren. „Nachdem wir die Scheinwerfer zum ersten Mal angeschaltet hatten, begann die Batterielampe zu leuchten, was wohl auf ein Problem der Lichtmaschine hindeutete“, erklärte Zeltner im Service des ersten Abends. So musste sich das sächsische Rallye-Ehepaar teils mit flackernden Leuchten im Dunkeln den passenden Weg bahnen, um das Etappenziel zu sehen. „Mein Erzrivale im Porsche, Rainer Noller, liegt lediglich 15 Sekunden vor uns. Das gibt mir für den morgigen 2. Tag die passende Motivation“, so Zeltner weiter. Über Nacht wurde so aus dem sächsischem Lichtenstein eine neue Lichtmaschine importiert, die dann am Samstagmorgen im ersten Service eingebaut wurde.

Danach begann für beide Zeltners die Aufholjagd. Bereits beim ersten Durchgang der Königsprüfung „San Salvator“ gelang den beiden die drittschnellste Zeit. Damit nahmen sie ihrem Porsche-Gegner bereits 9 Sekunden ab und verbesserten sich auf den 5. Gesamtrang. Zwei weitere gute Zeiten auf den Wertungsprüfungen 8 und 9 ließen den Podestplatz erobern – und Rainer Noller auf Platz 4 verdrängen. „Der Kampf mit Rainer macht wirklich viel Spaß – und der Bursche ist verdammt hartnäckig“, resümierte Ruben im Nachmittagsservice. Auf den letzten beiden Prüfungen hielt Ruben seinen Porsche-Rivalen auf Schlagdistanz. „Unter normalen Bedingungen ist gegen die starken R5-Fahrer kein Land zu sehen. Viele feuchte Abzweige und natürlich auch einige Schotterpassagen spielen uns dabei nicht unbedingt in die Karten“, so Ruben Zeltner im Ziel. „Es war eine schöne Rallye und es hat uns viel Spaß gemacht, hier wieder mit dabei zu sein. Wir werden im kommenden Jahr mit unserem eigenen Porsche bei ausgesuchten DRM-Läufen an den Start gehen.
 
Danke an die Truppe von BORN2DRIVE sowie alle Sponsoren und Technikpartner, die uns auch in diesem Jahr tatkräftig unterstützt haben“, betont der Lichtensteiner.
 
Quelle Fotos: Sascha Dörrenbächer

Aktuelles & Produktnews

03.Mär 2020

Rennteam Uni Stuttgart - News Februar 2020

Liebe Leserinnen, liebe Leser, Der aktuelle Newsletter enthält wieder den aktuellen Stand in der Fahrzeugproduktion und einen Überblick über die vergangenen Events des Rennteams. Des Weiteren setzen…
07.Feb 2020

Die Freien Wähler Gemeinschaft Salzweg-Straßkirchen zu Gast bei Drexler Automotive GmbH!

Heute (07.02.2020) waren die Freien Wähler Gemeinschaft Salzweg-Straßkirchen zu Gast bei Drexler Automotive GmbH und bekamen vom Firmengründer Herbert Drexler einen exklusiven Firmenrundgang.
15.Jan 2020

Drexler Automotive ist Mitglied im „Familienpakt Bayern“

Drexler Automotive ist seit 13.01.2020 Mitglied in der bayernweiten Initiative „Familienpakt Bayern“.
13.Jan 2020

Drelxer Antriebseinheit für E-Fahrzeuge

Drexler Automotive stellt mit „Drexler E-Mobility Products“ ein neues Geschäftsfeld im Bereich Elektromobilität auf.

Jetzt für unseren Newsletter anmelden!


Zur Newsletter Anmeldung

DREXLER AUTOMOTIVE

icon location Postgasse 12c,d
94121 Salzweg
icon telefon Tel. +49 (0) 851 / 851 63 63 0
  Fax +49 (0)851 / 851 63 63 63
icon mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Startseite  |   fb youtube 15x15 ig
SEIDL Marketing & Werbung - Webdesign Georg Seidl Passau