wiecherssport09Am vergangenen Wochenende absolvierte der Nienburger Rennstall Wiechers Sport die Saisonläufe 21 und 22 der FIA WTCC im chinesischen Schanghai.

Der 4,6 Kilometer lange Formel 1 Kurs war erstmals in dieser Saison im Kalander der FIA WTCC. Bereits am Freitag konnten sich die 28 Fahrer mit dem neuen Kurs vertraut machen. Wiechers Sport Pilot Stefano D’Aste gewöhnte sich Stück für Stück an den anspruchsvollen Kurs. Am Ende der Session platzierte er seinen rund 320 PS starken BMW 320 TC auf Platz 17.

In den beiden Trainingssitzungen am Samstagvormittag konnte sich der Italiener im Dienste des deutschen Rennstalls weiter mit dem Kurs vertraut machen. Im Qualifying am Samstagnachmittag gelang D’Aste abermals der Sprung in das so wichtige 2.Qualifying mit den schnellsten 12 Fahrern. D’Aste gelang eine sehr gute Runde so, dass er sich für Rennen eins Startplatz 6 und für das zweite Rennen Startplatz 5 sichern konnte.

Im Warm-Up am Sonntagmorgen zeigte D’Aste abermals das gute Potenzial des Wiechers Sport BMW 320 TC auf. Am Ende dieser Sitzung belegte er Platz 6.

Im Rennen eins welches naturgemäß in der WTCC rollend gestartet wird, gelang D’Aste ein super Start. Er konnte von Platz 6 bis auf den dritten Platz vorfahren und verteidigte diese Position sehr souverän über die Renndistanz von 13 Runden. Der Sieg ging an Alain Menu vor Robert Huff (beide Chevrolet und Stefano D’Aste (BMW). Außerdem sicherte sich D’Aste den Sieg in der Privatfahrerwertung.

Das zweite Rennen nahm Wiechers Sport Fahrer D’Aste vom fünften Startplatz in Angriff. Er erwischte erneut einen perfekten Start und konnte sich in der ersten Runde gleich bis auf den zweiten Platz vorarbeiten und setzte sich hinter seinen Markenkollege Tom Coronel. Dann starteten die Chevrolet Piloten ihre Aufholjagd. D’Aste lieferte keine große Gegenwehr und verteidigten anschließend seinen fünften Platz und die Führung in der Privatfahrerwertung. Am Schluss überquerte D’Aste nach 13 Rennrunden auf dem fünften Platz liegend die Zielflagge. Er wurde aber mit Platz vier gewertet, da Yvan Muller im Anschluss an das Rennen für einen Zwischenfall mit Alain Menu bestraft wurde. Der Sieg ging an Rob Huff vor Alain Menu (Chevrolet) und Tom Coronel (BMW).

Wiechers Sport Fahrer Stefano D’Aste belegt derzeit mit 144 WM Punkten Rang 7 in der Weltmeisterschaft sowie mit 123 Punkten Rang 3 in der Privatfahrerwertung der WTCC.

Jetzt für unseren Newsletter anmelden!


Zur Newsletter Anmeldung

DREXLER AUTOMOTIVE

icon location Postgasse 12c
94121 Salzweg
icon telefon Tel. +49 (0) 851 / 851 63 63 0
  Fax +49 (0)851 / 851 63 63 63
icon mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Startseite  |   fb XING 15x15 ig
SEIDL Marketing & Werbung - Webdesign Georg Seidl Passau