ct 650x433 ac1e f3Nachdem es zunächst nur Gerüchte waren, wurde es dann am Freitagmittag Realität. In dieser Saison wird es im Rahmen der DTM keine Formel 3 mehr geben.

Schon in der März-Ausgabe von Motorsport XL wurde kritisch über die Entwicklung der Formel 3-Serien geschrieben. Dazu auch über die Preise und die Idee der Aufstiegs-Pyramide der FIA von der Formel 4 bis zur Formel 1.

Nun gibt es seit Freitag, 22. März 2019, das erste Opfer. Und das ist niemand Geringeres als die ehemalige Formel 3-Europameisterschaft in der nun Mick Schumacher der letzte Meister bleiben wird.

Sechs Wochen vor dem geplanten Saisonstart musste die Formel 3 Vermarktungs GmbH als Betreiber des Formula European Masters (wie die Serie neuerdings heißen sollte) den Rückzug der Nachwuchs-Rennserie für die Saison 2019 bekanntgeben.

„Für den europäischen Nachwuchssport ist das heute ein sehr trauriger Tag“, so Walter Mertes, Geschäftsführer der Formel 3 Vermarktungs GmbH am 22.03.19. „In einem schwierigen europäischen Wettbewerbsumfeld entfallen zu wenige Fahrer auf zu viele verschiedene Serien. Das kann man nur mit extremem finanziellen Aufwand ausgleichen. Das können und wollen wir unseren Teams nicht zumuten.“

Es war fast vorauszusehen, dass nicht mehr alle Formel-Serien überleben konnten. Und es zeichnete sich ab, dass die ehemalige F3-Europameisterschaft den schwersten Gang vor sich haben würde.

Am Ende waren es nur drei Teams (Motopark, Fortec, und van Amersfoort) mit sechs Piloten, die teilnehmen wollten.

Da reichte es auch nicht, dass eine andere Formel-Serie mit nochmals sechs Piloten aushelfen wollte. „Wir hatten der Formula European Masters zugesagt, dass wir weitere sechs Autos schicken wollten“, so Herbert Drexler, der als Hauptsponsor den Drexler-Automotive Formel Cup unterstützt.

Nun wird es eher anders kommen: „Wir haben jetzt die Mitteilung bekommen, dass Motopark im Drexler-Automotive Formel Cup Gaststarts machen werden“, so nochmals Drexler.

Die Formelserie hat ihren eigentlichen Ursprung im Austria Formel Cup, der 1992 ins Leben gerufen wurde. Franz Wöss hat ihn jahrelang in verschiedenen Formen durchgeführt und bekommt jetzt neuen Aufwind von Drexler-Automotive.

„Wir bieten ein überschaubar finanzielles Umfeld, welches einfach nicht das große Geld verschlingt. Wir konnten schon mehrfach beobachten, dass Piloten zwar die Klasse gewechselt haben, aber in unserer Serie weiter am Start waren. Ich glaube sogar sagen zu können, dass wir mit diesem Konzept weiter gut aufgestellt sind, weil uns der Nachwuchs und dessen Förderung am Herzen liegt“, so Franz Wöss, der mit Fug und Recht behaupten kann, dass er weiß wovon er spricht

Im Drexler-Automotive Formel Cup dürfen in dieser Saison mit dem F312 aktuelle Formel 3-Fahrzeuge an den Start gehen. Fahrzeuge, die auch im letzten Jahr in der Formel 3-Europameisterschaft starteten.

„Wir haben seit dieser Woche jetzt aktuell 36 eingeschriebene Fahrzeuge“, so nochmals Herbert Drexler. „Darunter sind 25 Formel 3 und der Rest Formel Renault und Formel 4.“

Für die nächste Saison planen Wöss und Drexler aber schon weiter. „2020 werden die Formel 3 und die Formel Renault bzw. Formel 4 in zwei verschiedenen Serien an den Start gehen. Da rechnen wir mit über 20 Formel 3 und sicherlich genausoviele Renault und Formel 4“, erklärt Herbert Drexler abschließend.

Der Kalender für 2019 steht seit Anfang März fest. Mit Monza, Red Bull Ring und Hungaroring fährt man auf drei akteullen Formel 1-Rennstrecken. Dazu kommt Imola als ex-Kurs. Dazu kommen noch Most, Mugello und Brünn.

Termine Drexler-Automotive Formel Cup
05.-07. April Monza (IT)
17.-19. Mai Red Bull Ring (AT)
21.-23. Juni Imola (IT)
28.-30. Juni Most (CZ)
19.-21. Juli Mugello (IT)
06.-08. September Brünn (CZ)
12./13. Oktober Hungaroring (HU)

Quelle: Motor Sport XL

Aktuelles & Produktnews

17.Apr 2019
1

Dreimal Podium in Hockenheim

Das zweite Rennwochenende der DMV GTC / Dunlop 60 – Serie fand am vergangenen Wochenende am Hockenheimring statt. Uwe Alzen und sein Team Spirit Race Team Uwe Alzen Automotive konnten dabei sowohl im…
17.Apr 2019
HPRI 03 McKansy Monza

HP Racing International nimmt 2019 drei Meisterschaften in Angriff

- Team startet 2019 in TCR Germany, GT4 Germany und GT Sports Club - Angestrebte Titelverteidigung mit zwei Hyundai i30N in der ADAC TCR - Einsatz eines Mercedes AMG sowie Porsche Cayman in der ADAC…
15.Apr 2019
b23cf57b 371e 458e aec2 2f59ebc0670c

Sieg im DMV GTC für Uwe Alzen und Kenneth Heyer

(14.04.2019) Ein überaus spannendes und spektakuläres Rennwochenende bot der Preis der Stadt Stuttgart am Hockenheimring (12./13.04.19). In den Rennen 3 und 4 des DMV GTC siegten die Profis Uwe Alzen…
15.Apr 2019
7bb513d7 d945 4cc4 b2bd 01a04f337f26

Sieg für Heyer/Derdaele im GT3-Mercedes beim DUNLOP 60

Der zweite Saisonlauf des DUNLOP 60 wurde am 12. April 2019 auf dem 4,5 Kilometer langen Kurs im badischen Motodrom ausgetragen. Am Ende siegten Kenneth Heyer und sein belgischer Kollege Dylan…
29.Mär 2019
ae85e0c0 a7ff 4605 b403 d49738d69f1f

Saisonstart DMV GTC und DUNLOP 60 in Hockenheim

Bereits an diesem Freitag und Samstag, 29./30. März 2019, beginnt der Saisonstart des DMV GTC und DUNLOP 60 auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg. Mit vielen Änderungen im Reglement aber großer…
25.Mär 2019

Neu im Sortiment: Sperre für Hyundai i30 N TCR

Mit der Einführung des i30 N TCR stellte Hyundai erste Schritte im Rundstrecken-Rennsport und damit den Eintritt in die am schnellsten wachsende Kategorie im Motorsport dar. Unzählige Teams und…
25.Mär 2019
ct 650x433 ac1e f3

Drexler-Automotive Formel Cup mit 35 Autos

Nachdem es zunächst nur Gerüchte waren, wurde es dann am Freitagmittag Realität. In dieser Saison wird es im Rahmen der DTM keine Formel 3 mehr geben. Schon in der März-Ausgabe von Motorsport XL…
25.Mär 2019
DSD 100 100 00027

Porsche Cup Sperrdifferenzial

Porsche bietet keine Sperrdifferentiale mehr an, aber dies ist kein Problem! Wir bieten Ihnen eine Lösung mit unserem Porsche Sperrdifferential an. Das mechanische Lamellensperrdifferential für die…
06.Mär 2019
ct 650x433 b57b remus most 2018 255

Der Einstieg in den Formelsport: Drexler-Automotive Formel Cup

Bereits 1992 wurde der Austria Formel 3 Cup als Einstiegsmöglichkeit in den Formelsport ausgefahren, 2019 ist der Drexler-Automotive Formel Cup der Nachfolger. Wer im Formelsport einsteigen will,…
25.Feb 2019
ct 650x433 b57b remus most 2018 255

DREXLER-AUTOMOTIVE FORMEL CUP: SPRUNGBRETT FÜR HÖHERE AUFGABEN

Wer im Formelsport einsteigen will oder zukünftig eine Formelkarriere starten möchte, der findet im Drexler-Automotive Formel Cup ideale Einstiegsmöglichkeiten. Die Formelserie hat ihren eigentlichen…
25.Feb 2019
af8daa95 8029 4287 ae75 b7ae9207d0fd

Niels Langeveld schließt FIA WTCR-Vertrag mit Audi Sport ab

Sassenheim, 7. Februar 2019 - Für Niels Langeveld ist ein lang gehegter Traum in Erfüllung gegangen. Nach zwei starken ADAC TCR Germany-Saisons, die den ersten Sieg von Audi TCR Germany ausbrachten,…
01.Feb 2019

SPANNENDE PROJEKTE FÜR DREXLER AUTOMOTIVE

Der vor drei Jahren ins Leben gerufene Deutsche Formel 3 Pokal läuft ab 2019 nicht mehr über den bisherigen Namensgeber und Sportauspuffspezialisten REMUS, sondern wird in Kooperation zwischen…
22.Jan 2019
afr pokale Sieherehrung Nrnberg 2018 053

Gelungene Meisterfeier der Sieger in Nürnberg

REMUS Formel Pokal Am vergangenen Samstag traf sich der REMUS Formel Pokal zur Meisterfeier in Nürnberg. Die Frankenmetropole war erstmals als Austragungsort auserwählt. Nürnberg hat vor allem in…
01.Jan 2019

DREXLER AUTOMOTIVE JAHRESRÜCKBLICK 2018

Zum Jahresende kann Drexler Automotive um Firmengründer Herbert Drexler und sein erfahrenes Team auf ein besonders dynamisches und zukunftsträchtiges Geschäftsjahr zurückblikken: Sowohl in der…

DREXLER AUTOMOTIVE

icon location Postgasse 12c
94121 Salzweg
icon telefon Tel. +49 (0) 851 / 851 63 63 0
  Fax +49 (0)851 / 851 63 63 63
icon mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Startseite  |  English  |  fb XING 15x15 ig
SEIDL Marketing & Werbung - Webdesign Georg Seidl Passau

HINWEIS!

Diese Seite benutzt Cookies oder ähnliche Technik.Wenn Sie Ihre Browser-Einstellungen nicht ändern, stimmen Sie dieser Nutzung zu. Mehr erfahren (Datenschutz)

OK