Im GT Open Rennen am Samstag auf dem Red Bull Ring in der österreichischen Steiermark, konnten Richard Gonda und BMW Motorsport Junior Fahrerin Beitske Visser einen hervorragenden zweiten Platz belegen und damit das bisher beste Resultat für Šenkýř Motorsport in der Serie von Spa Francorchamps 2018 egalisieren. Am Sonntag dann erreichten sie trotz des 10 Sekunden Erfolgs-Handicaps aufgrund der Platzierung vom Vortag, einen starken siebten Platz und verpassten das Podium dabei um gerade einmal vier Sekunden.

Richard Gonda war am Samstag als erster Fahrer im Einsatz und fuhr im Qualifying auf Platz sechs. Im ersten Stint konnte der Slowake sich auf Platz fünf verbessern. Das Team erkannte sein Potenzial und ließ ihn so lange draußen wie möglich. Gonda legte Runde um Runde zu. Als er schließlich zum Fahrerwechsel an die Box kam, lag er bereits in Führung. Beitske Visser übernahm das Lenkrad und ging an zweiter Stelle zurück ins Rennen. Auch sie demonstrierte ihr Talent mit konstant schnellen Rundenzeiten. In der Endphase verteidigte sie ihre Position gegen einen schnelleren McLaren und sicherte dem Team einen tollen zweiten Platz in ihrem GT3-Debüt.

„Ich glaube, wir haben es heute sehr gut zu Ende gebracht. Der Start war gut, trotz eines Kontakts mit einem McLaren. Es gab Augenblicke, in denen die Konkurrenz etwas schneller war, aber wir waren besser auf der Bremse. Zum Glück ist bei uns alles glatt gelaufen, einschließlich des Boxenstopps. Und der zweite Platz wird noch wertvoller, wenn man sich den Kampf in den beiden letzten Runden ansieht. Beitske hat einen tollen Job gemacht und hervorragend verteidigt, sodass das Team jetzt einen zweiten Platz feiern kann“, sagte Richard Gonda nach dem Rennen.

Am Sonntag war Beitske Visser an der Reihe. Im Qualifying stellte sie das Auto in die fünfte Reihe. Sie hatte einen guten Start, wurde jedoch in der ersten Kurve von der Strecke gedrängt und auf den 13. Platz durchgereicht. Aber die Fahrerin aus den Niederlanden kämpfte stark mit einer ganzen Gruppe von Konkurrenten vor ihr. Dann legte Šenkýř Motorsport einen perfekten Boxenstopp hin und schickte Richard Gonda, trotz des 10-Sekunden Handicaps, auf Platz 12 wieder ins Rennen. Von da an kämpfte sich der Slowake wie ein Löwe durch das Feld. Er belegte am Ende einen tollen siebten Platz und verfehlte das Podium dabei nur knapp.

„Der Start war nicht unproblematisch und es war sehr eng in der ersten Kurve. Ich war auf der Außenseite und zwei Konkurrenten drängten mich von der Strecke, wodurch ich drei Plätze einbüßte. Dann bin ich konstant durchgefahren und bis zum Boxenstopp an den vor mir liegenden Fahrern drangeblieben“, sagte Beitske Visser über ihren Stint.

"Unser heutiges Rennen wurde maßgeblich durch unsere Startposition beeinflusst, die nicht ganz so gut war wie gestern. Und dann war da noch das 10-Sekunden Handicap, das wir beim Fahrerwechsel während des Boxenstopps absitzen mussten. Wie dem auch sei, wir haben alles gut hinbekommen und einen perfekten Stopp hingelegt. Richard lieferte in der Folge wieder eine starke Vorstellung. Während des größten Teils des Rennens war unser Auto das schnellste auf der Strecke. Ich weiß, dass wir alles uns mögliche getan haben und ich bin sehr zufrieden mit unseren Fahrern, Mechanikern, Ingenieuren und allen im Team. Ein großes Dankeschön an sie alle“, sagt Robert Šenkýř über sein Team.


Aktuelles & Produktnews

15.Jan 2020

Drexler Automotive ist Mitglied im „Familienpakt Bayern“

Drexler Automotive ist seit 13.01.2020 Mitglied in der bayernweiten Initiative „Familienpakt Bayern“.
13.Jan 2020

Drelxer Antriebseinheit für E-Fahrzeuge

Drexler Automotive stellt mit „Drexler E-Mobility Products“ ein neues Geschäftsfeld im Bereich Elektromobilität auf.

Jetzt für unseren Newsletter anmelden!


Zur Newsletter Anmeldung

DREXLER AUTOMOTIVE

icon location Postgasse 12c,d
94121 Salzweg
icon telefon Tel. +49 (0) 851 / 851 63 63 0
  Fax +49 (0)851 / 851 63 63 63
icon mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Startseite  |   fb youtube 15x15 ig
SEIDL Marketing & Werbung - Webdesign Georg Seidl Passau