Es ist so weit: die neue Saison hat begonnen.

Langsam wird es draußen wieder kühler, der Sommer neigt sich dem Ende zu und die Formula Student Events sind vorbei. Doch für uns bedeutet das: es ist Zeit die neue Saison einzuläuten.

Die letzten Monate waren sehr spannend, das gesamte Team hat viel erlebt und die Saison 2019 hat allen viel Spaß gemacht. Aber auch die neue Saison hat mit einer intensiven Konzeptphase im September begonnen.

Aktuell beschäftigt sich das Team sehr aktiv mit der Recruitingphase, welche nicht nur an der TU Berlin stattfindet, sondern erweitert wurde auf alle umliegenden Universitäten und Hochschulen - schließlich sollte man das Potential von 195.000 Studenten in ganz Berlin ausnutzen. Mit dieser Recruitingphase werden die letzten offenen Baugruppen belegt, damit dem Design Freeze im Dezember nichts mehr im Wege steht.

Doch zunächst steht der Bericht über die vergangenen Wochen an:

• Kick-Off in die neue Saison 2020
• FaSTTUBe goes Driverless - Entwicklung in neue Bereiche
• Zusammenarbeit mit ETAS - ASCMO und INCA FLOW im Motorprüfstand
• Leitungswechsel - von Teamleiter zu Teamleiter

Kick-Off Saison 2020

Die neue Saison hat für uns offiziell Anfang September mit einer intensiven Konzeptwoche begonnen. Mehrere Fahrzeugonzepte wurden von der alten und der neuen Leitung analysiert und validiert. Letzten Endes standen drei Fahrzeuggesamtkonzepte für Combustion, Electric und Driverless, welche beim Kick-Off dem gesamten Team präsentiert wurden - das Motto: "Keep it simple - make it work!"

Nachdem das Team den ganzen Sommer unterwegs war, verbrachten wir den Tag gemeinsam Zuhause im schönen Wedding. Ziel des Tages war es, die Ziele für die nächste Saison zu definieren. Dabei geht es nicht nur um Ziele, die wir uns für unsere Boliden setzten, sondern auch bezogen auf das Team und den Umgang miteinander.

Voraussetzung für eine erfolgreiche Saison ist ein starker Team-Zusammenhalt, weshalb in den Pausen auch einige Teambuilding Spiele organisiert wurden.

Der Kick-Off ist auch immer gleichzeitig der Beginn der Konzept- und Konstruktionsphase. In dieser Zeit liegt der Fokus auf der Wissensweitergabe und Entwicklung neuer Ideen.

FaSTTUBe goes Driverless

In dieser Saison wollen wir auch in der dritten und letzten Disziplin der Formula Student antreten: Neben unserem Verbrenner und dem E Wagen bauen wir in dieser Saison auch einen autonomen fahrenden Rennwagen, den FT20d.
Dank des Regelwerks dürfen wir in dieser Disziplin auch mit einem umgebauten Altjahreswagen antreten, sodass wir uns wirklich auf die Implementierung des autonomen Systems konzentrieren können. Denn allein das bedeutet schon jede Menge Arbeit: Im Hardwarebereich müssen die Lenkung, die Kupplung und die Bremse so konzipiert werden, dass sie sowohl manuell als auch autonom nutzbar sind. Im Softwarebereich konzentrieren wir uns diese Saison auf die reine Kameradatenverarbeitung. Der Plan ist aus den Bildern, die uns unser Stereokamerasystem liefert, die Pylonen, die die Streckenbegrenzung darstellen herauszufiltern und mit diesen Daten und den Daten aus der ganzen Fahrzeugssensorik eine virtuelle Karte zu erstellen auf dessen Basis dann eine Fahrwegsentscheidung getroffen werden kann.

Wir haben das große Glück, direkt neben unserer Werkstatt einen eigenen Motorprüfstand zu haben. Diesen nutzen wir hauptsächlich zur Motorapplikation und zum Testen der neuen Motorperipherie. ETAS unterstützt uns hier mit Messhardware und der Applikationssoftware INCA.

Gemeinsam mit ETAS haben wir diese Saison mithilfe von ETAS ASCMO ein Motormodell erstellt, welches den Motor im Prüfstand abbildet. Mit diesem Abbild kann in Zukunft die Motorapplikation optimiert werden und in Kombination mit der geplanten Integration von INCA FLOW zu einer noch genaueren Applikation des Motors führen.

Wir bedanken uns bei ETAS für die Unterstützung in der letzten Saison und freuen uns auf eine erfolgreiche Weiterführung dieser Zusammenarbeit in der Saison 2020.

Das Zepter wird weitergereicht.

Hiermit verabschiede ich, Malte, mich von meiner Rolle als FaSTTUBe‘s Teamleiter. Es war ein sehr spannendes Jahr mit vielen neuen Erfahrungen, aus denen ich persönlich, aber auch das Team viel lernen konnte.

Die Chance, Teil dieses außergewöhnlichen Projektes zu sein, weiß ich sehr zu schätzen und freue mich darüber, dass das neue Team unter der Leitung von Noah die Entwicklung von FaSTTUBe weiter vorantreibt.

Ich danke dem Team, unseren Partnern und Sponsoren, sowie unseren Familien und Freunden für die Unterstützung und das Vertrauen und hoffe sehr, dass wir Sie auch weiterhin an unsere Seite wissen dürfen.
Ich freue mich sehr, meine Position an Noah Czorny weitergeben zu dürfen.

Mit besten motorsportlichen Grüßen aus der Hauptstadt,

Malte Krümel

Wie auch Malte, übernahm ich in meinem ersten Jahr bei FaSTTUBe den Cost & Manufacturing Report, welcher es mir erlaubte das gesamte Team und unsere Wagen schnell kennenzulernen.

Ich fühle mich geehrt, als neuer Teamleiter, meinen Fußabdruck in der FaSTTUBe Historie hinterlassen zu dürfen. Mit Leidenschaft und Freude schaue ich auf eine frische Saison, die noch nie dagewesene Herausforderungen und Chancen mit sich bringt. In dieser Saison widmen wir uns zusätzlich zum FT20c und FT20e mit dem FT20d erstmalig dem Thema „FaSTTUBe goes driverless“.

Bleiben Sie dabei und besten Gruß aus der Hauptstadt,

Noah Czorny

Quelle: Formula Student Team TU Berlin

Aktuelles & Produktnews

15.Jan 2020

Drexler Automotive ist Mitglied im „Familienpakt Bayern“

Drexler Automotive ist seit 13.01.2020 Mitglied in der bayernweiten Initiative „Familienpakt Bayern“.
13.Jan 2020

Drelxer Antriebseinheit für E-Fahrzeuge

Drexler Automotive stellt mit „Drexler E-Mobility Products“ ein neues Geschäftsfeld im Bereich Elektromobilität auf.

Jetzt für unseren Newsletter anmelden!


Zur Newsletter Anmeldung

DREXLER AUTOMOTIVE

icon location Postgasse 12c,d
94121 Salzweg
icon telefon Tel. +49 (0) 851 / 851 63 63 0
  Fax +49 (0)851 / 851 63 63 63
icon mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Startseite  |   fb youtube 15x15 ig
SEIDL Marketing & Werbung - Webdesign Georg Seidl Passau