Wir sind wieder in der Werkstatt - es ist fast so wie nach Hause kommen! Und trotz Corona tut sich in der Formula Student Welt momentant tatsächlich wieder eine ganze Menge. Als Ersatz für die ausgefallenen Events fand Anfang August ein Online Event statt, bei dem wir mitwirken konnten. Außerdem haben wir unseren Rollout - digital - nachgeholt und wir sind wieder vor Ort am Arbeiten.

Das sind die Themen in diesem Newsletter:
- Formula Student Online
- Digital Rollout
- Update-Arbeit im TIB
- Goldpartner: MotionLab Berlin
- Platinpartner: Freutel CNC-Technik

Formula Student Online
Am Anfang der Saison haben wir mit dem Bau der Rennwagen vor allem auf die Rennevents im Sommer hingefiebert - das Highlight des Jahres! Im Frühjahr wurde dann schnell klar, dass wir darauf in diesem Jahr verzichten müssen, alle Events wurden abgesagt. Weil die Organisatoren der FS East und FS Netherlands den Studierenden nicht die Möglichkeit rauben wollten, sich und die Entwicklung der neuen Fahrzeuge unter Beweis zu stellen, haben sie es sich nicht nehmen lassen und den Teams mit einem Online Event eine Plattform geliefert, die neuen Konzepte zu präsentieren und Feedback zu erhalten.

Als Kooperationspartner der Formula Student Online hat FaSTTUBe für die dynamischen Disziplinen das Simulatormodell des E-Wagens zur Verfügung gestellt. Das Design des Autos konnte dabei individuell an die einzelnen Teams und deren Farben angepasst. So hatten die Fahrer dann das Vergnügen, auch mal ihre Runden in unserem FT19e drehen zu dürfen.
Wir freuen uns sehr, dass wir Teil dieser außergewöhnlichen Aktion sein durften, durch die wir in diesem Jahr doch etwas Eventluft schnuppern und den Formula Student Spirit am Leben erhalten konnten.

Digital Rollout
Am 29. Mai wäre es eigentlich so weit gewesen. Im feierlichen Rahmen wollten wir Unterstützern, Familien und Freunden unsere drei neuen Rennwagen präsentieren: den FT20d, FT20e und FT20c. Voller Freude haben wir darauf hingearbeitet und hatten auch schon große Fortschritte erzielt. Doch wir sind weiterhin positiv geblieben und so haben wir den Rollout nachgeholt. Im Juli wurden die Fahrzeuge schließlich auf unseren Social Media Kanälen digital enthüllt. In aufwändigen Renderings kann man nun den Anblick vom autonomen Fahrzeug, vom Elektro-Wagen und vom Verbrenner aus allen möglichen Perspektiven genießen. Mit dem Digital Rollout ist man also fast hautnah mit dabei.

Im September soll es dann an die ersten Testfahrten gehen.

Arbeit im TIB
Endlich! Nach mehreren Monaten im Homeoffice dürfen wir seit Mitte Juli wieder in unsere Team-Räume - natürlich nur unter strengsten Corona-Auflagen. Nach einem Einsatz- und Arbeitsplan mit zweiwöchigem Vorlauf werden unsere Teammitglieder in Gruppen für Schichten im TIB eingeteilt, damit sich nie zu viele Leute in einem Raum aufhalten. Außerdem wird zu jeder Zeit eine Maske getragen. Das Arbeiten mit Maske stellt uns vor ganz neue Herausforderungen, aber selbstverständlich tun auch wir unseren Teil, das Corona-Virus einzudämmen. Und bis dahin freuen wir uns schon auf die Zeit, wenn bei uns endlich mal wieder volles Haus ist!

Damit wir an allen drei Wagen weiterarbeiten können und dabei natürlich auch die Hygiene- und Abstandsregeln einhalten können, ist unserer FT20d ins MotionLab Berlin gezogen.

Goldpartner: MotionLab Berlin
Das 2017 gegründete MotionLab ist Berlins größter Prototyping-Space und beheimatet über 50 Startups und 300 Mitglieder. Hier trifft eine produktive Coworking Atmosphäre auf eine unkomplizierte und praxisnahe Arbeitskultur. Durch intensives Coaching und zielführende Betreuung wird die Zeit zwischen der Idee und den ersten Prototypen minimiert.

Für Gründer und Startups stellt das MotionLab eine breite Palette an Maschinen und Fertigungskapazitäten bereit. Für die erste Konzeptstudie mithilfe von Lasercuttern und 3D-Druckern bis hin zum CNC Fräsen und Drehen für das Vorserienprodukt findet sich für jeden Entwicklungsschritt das richtige Fertigungsverfahren.

Verfügt man im Voraus noch nicht über alle nötigen Kenntnisse zur Realisierung der eigenen Idee, so unterstützt das MotionLab bei diesem Lernprozess und bietet passende Workshops an. Diese reichen von Grafik Design, über CAD Modellierung bis hin zur Bedienung von CNC Maschinen.

Für ein erfolgreiches Produkt braucht es mehr als die richtigen Maschinen und das nötige Know-How. Die Arbeitsatmosphäre des MotionLabs passt sich den Bedürfnissen der Start-Ups an: Mit Coworking-Arbeitsplätzen, privaten Büroräumen oder ganzen Werkstattgaragen bietet das MotionLab für jedes Unternehmen die richtige Balance zwischen Ideenaustausch und Prototypenschutz.

Wir freuen uns mit dem MotionLab einen starken lokalen Partner an unserer Seite zu haben, der uns insbesondere in den Bereichen der Bauteil-Fertigung und Weiterbildung unserer Teammitglieder unterstützt. Auch darüber hinaus wissen wir die individuelle und umfangreiche Betreuung, sowie die aktuelle Beheimatung unseres autonomen Fahrzeuges in einer der Prototypen Garagen sehr zu schätzen.

Platinpartner: Freutel CNC-Technik
Formula Student Teams haben einen sehr engen Zeitplan. Innerhalb von einem Jahr konzipieren, konstruieren und bauen wir schließlich mindestens einen, manchmal auch mehrere Rennwagen. Wir müssen uns gut überlegen, wer in der kurzen Zeit unsere komplexen Bauteile fertigen kann. Es braucht einen Fertiger mit einem gewissen Know-How, bei dem wir wissen, dass wir uns auf ihn verlassen können.

Schon seit 2014 vertrauen wir daher der Firma Freutel CNC-Technik. Seit mehreren Jahren fertigen sie unsere wohl komplexesten Bauteile - die Radträger. Sie sind aber auch für die Fertigung der Radnaben und Centerlocks zuständig. Schön dass ihr uns schon so lange begleitet. Ihr gehört für uns zur Familie. Vielen Dank!

Driverless Spendenaktion
In dieser Saison entwickeln wir zum erstem Mal, neben dem FT20e und FT20c, auch einen autonom fahrenden FT20d.

Als Basis dient uns unser letztjähriger Rennwagen, auf dem wir dieses Jahr ein autonomes System implementieren werden. Neu verbaut wird eine pneumatische Bremse, sowie eine elektronische Lenkung und aufwendige Kamerasensorik zur Umfelderkennung. Auch die dazugehörige Softwareumgebung wird von uns eigenständig entwickelt.

Wir benötigen Ihre Hilfe unseren ersten eigenen autonomen Wagen auf die Rennstrecke zu schicken.

Hier klicken um uns zu unterstützen!

Quelle: FaSTTUBe - Formula Student Team TU Berlin

Aktuelles & Produktnews

30.Apr 2021

DREXLER-AUTOMOTIVE FORMEL CUP: Top Feld zum Saisonauftakt in Monza

Auf der 5,793 Kilometer langen Formel 1-Piste in Monza startet am kommenden Wochenende (30. April bis 2. Mai 2021) der Drexler Formel Cup in die neue Rundstreckensaison. Im königlichen Park beginnt…
07.Apr 2021

2021 HI-TEC OILS 6H Bathurst

Auch am anderen Ende der Welt, im entfernten Australien siegen Highperfomance Sperrdifferenziale von Drexler Automotive.
11.Feb 2021

TWC mit Rekord Starterfeld

Die Tourenwagen Classics (TWC) können nur einen Monat nach dem Start der Einschreibungen mit absoluten Top-Ergebnissen aufwarten: Bereits 55 Teams haben sich in DIE Motorsport-Serie für klassische…
25.Jan 2021

Drexler beglückwünscht neue (Antriebs)kraft im Management

Wie uns besonders das letzte Jahr gezeigt hat, sind Veränderungen nicht nur unvermeidlich, sondern auch notwendig - und sie tragen auch stets unschätzbare Potentiale in sich. Es braucht nur den…

Jetzt für unseren Newsletter anmelden!


Zur Newsletter Anmeldung

DREXLER AUTOMOTIVE

icon location Postgasse 12c,d
94121 Salzweg
icon telefon Tel. +49 (0) 851 / 851 63 63 0
  Fax +49 (0)851 / 851 63 63 63
icon mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Startseite  |   fb youtube 15x15 ig
SEIDL Marketing & Werbung - Webdesign Georg Seidl Passau