28827825 1734130886626065 9075945494724350523 oMit einer starken Mischung aus Erfahrung und vielversprechenden Talenten geht BMW Motorsport in die kommende Saison des ADAC GT Masters. Die BMW Motorsport Junioren Mikkel Jensen (DEN) und Dennis Marschall (GER) erhalten die Chance, sich am Steuer des BMW M6 GT3 an der Seite eines zweimaligen DTM Champions zu bewähren und von ihm zu lernen: BMW Werksfahrer Timo Scheider (GER) feiert seine Premiere im ADAC GT Masters und tritt gemeinsam mit den Junioren für das BMW Team Schnitzer an. Die erfahrene Mannschaft um Teamchef Charly Lamm (GER) schickt in der hochkarätig besetzten GT-Serie zwei BMW M6 GT3 an den Start.

Die kommende Saison des ADAC GT Masters steht für BMW Motorsport unter dem Motto „Tradition, Gegenwart und Zukunft.“ Denn das Aufgebot, das im BMW M6 GT3 in einer der am stärksten besetzten GT-Rennserien der Welt antritt, bildet eine attraktive Kombination aus Erfolg, Tradition, Erfahrung und vielversprechenden Nachwuchsfahrern. Scheider, der seit 2017 als BMW Werksfahrer im Einsatz ist, krönte sich 2008 und 2009 zum DTM Champion und ist einer der größten Namen im Fahrerfeld des ADAC GT Masters. Das BMW Team Schnitzer blickt auf eine jahrzehntelange Erfolgsgeschichte mit BMW Motorsport zurück. Zu deren Kapiteln zählen unter anderem der Sieg bei den 24 Stunden von Le Mans (FRA) 1999, die DTM-Titelgewinne 1989 und 2012 sowie je fünf Gesamtsiege bei den 24-Stunden-Klassikern auf dem Nürburgring (GER) und in Spa-Francorchamps (BEL).

Die talentierten Nachwuchsfahrer sind zwei aktuelle und ein ehemaliger BMW Motorsport Junior. Mikkel Jensen wird sich an den sieben Rennwochenenden des ADAC GT Masters das Cockpit mit Scheider teilen. Im zweiten BMW M6 GT3 kommen Dennis Marschall und ictor Bouveng (SWE), der 2015 Teil des BMW Motorsport Junior Programms war, zum Einsatz.

„Die Kombination aus Timo Scheider, den BMW Motorsport Junioren und dem BMW Team Schnitzer ist genial“, sagt BMW Motorsport Direktor Jens Marquardt. „Sie vereint Erfolg, Tradition, Erfahrung und vielversprechende Talente – also alles, was BMW Motorsport ausmacht. Das BMW Team Schnitzer ist eine Institution im internationalen GT-Sport und blickt auf eine lange Erfolgsgeschichte zurück. Bereits im vergangenen Jahr hat das Team bewiesen, dass es auch im hochkarätig besetzten ADAC GT Masters um den Titel fahren kann. Timo Scheider ist aufgrund seines Fahrkönnens und seiner Persönlichkeit eine große Bereicherung für die Rennserie und ein Vorbild für unsere jungen Fahrer. Schließlich war er selbst einmal Teil der BMW Motorsport Nachwuchsförderung. Unsere aktuellen Junioren, die ihr großes Talent bereits gezeigt haben, bekommen nun die Chance, sich mit den Besten zu messen und von ihnen zu lernen. Junge Nachwuchsfahrer an die Top-Klassen des Motorsports heranzuführen, hat bei BMW Motorsport eine jahrzehntelange Tradition und ist eine der zentralen Säulen unseres Programms. Der Einsatz im ADAC GT Masters ist auf ihrem Weg an die Spitze ein wichtiger Schritt. Ich freue mich riesig darauf, die ganz sicher aufregende Saison zu verfolgen.“

„Wir freuen uns sehr, 2018 erneut mit dem BMW M6 GT3 im ADAC GT Masters antreten zu können“, sagt Lamm. „BMW Motorsport hat das Fahrzeug überarbeitet, und wir hoffen, dank des Evo-Pakets mindestens genauso konkurrenzfähig zu sein wie in der vergangenen Saison, in der wir bis zum Saisonfinale in Hockenheim um den Titel gekämpft haben. Unser Fahreraufgebot ist eine großartige Mischung aus Erfahrung und vielversprechenden Talenten. Timo Scheider wieder bei uns im Team zu haben, ist sowohl für uns als auch für die gesamte Rennserie eine tolle Sache. Dazu kommt der frische Wind unserer jungen Nachwuchsfahrer, die ihre neue Aufgabe hochmotiviert angehen werden. Wir werden alles tun, um sie auf ihrem Weg bestmöglich zu unterstützen, und fiebern dem Saisonstart entgegen.“

Scheider, der 2017 gemeinsam mit dem BMW Team Schnitzer bei den 24 Stunden auf dem Nürburgring im Einsatz war, feiert 2018 seine Premiere im ADAC GT Masters. „In meinem zweiten Jahr bei BMW freue ich mich sehr darauf, mit einem großartigen Team wie Schnitzer eine komplette Saison zusammenarbeiten zu können“, sagt Scheider. „In BMW Motorsport Junior Mikkel Jensen habe ich einen jungen und motivierten Teamkollegen an meiner Seite. Ich bin mir sicher, dass wir voneinander profitieren und Erfolg haben können. Als ehemaliger BMW Junior liegt mir die Förderung junger Talente sehr am Herzen, nicht zuletzt deshalb hatte ich in der Vergangenheit auch mein eigenes Nachwuchs-Kart- und Formel-4-Team. Ich würde mich freuen, auch Mikkel und den anderen mit meiner Erfahrung weiterhelfen zu können.“

Jensen sammelte in der vergangenen Saison – seiner ersten im BMW Motorsport Junior Programm – gemeinsam mit Nico Menzel (GER) im Rahmen des Blancpain GT Series Endurance Cups erste wichtige Erfahrungen mit dem BMW M6 GT3. Diese soll er nun mit der Hilfe von Scheider und dem BMW Team Schnitzer vertiefen. „Es ist eine Ehre für mich, an der Seite von Timo Scheider beim BMW Team Schnitzer fahren zu können“, sagt Jensen. „Ich freue mich sehr darauf, von Timo und dem Team zu lernen. Ich habe alle Beteiligten bereits kennengelernt und bin beeindruckt von der Professionalität und Erfahrung. Auch auf die Rückkehr ins Umfeld des ADAC GT Masters freue ich mich sehr. Ich war dort zuletzt 2014 im ADAC Formel Masters am Start und habe den Titel gewonnen.“

Für Marschall bedeutet der Einsatz für das BMW Team Schnitzer eine Rückkehr ins ADAC GT Masters, in dem er bereits 2017 am Start war. Beim Saisonauftakt in Oschersleben (GER) wird er seine Rennpremiere im BMW M6 GT3 feiern. „Auch wenn ich noch nicht im BMW M6 GT3 gefahren bin, habe ich doch schon einige Erfahrung mit GT3-Fahrzeugen. Ich denke, das wird mir ebenso helfen wie die Tatsache, dass ich fast alle Rennstrecken und die Rennserie bereits kenne“, sagt Marschall. „Ich bin BMW Motorsport unglaublich dankbar für das fantastische Programm, das ich in dieser Saison absolvieren darf. Von Schnitzer und Timo Scheider lernen zu können, ist eine großartige Chance für mich.“

Bouveng hat im BMW M6 GT3 bereits jede Menge Erfahrung. Der BMW Motorsport Junior des Jahrgangs 2015 trat erfolgreich in der VLN Langstreckenmeisterschaft 2016 an und gewann für Walkenhorst Motorsport die GT3-Wertung. In der vergangenen Saison wurde er mit dem BMW Team Teo Martín Vizemeister in der International GT Open. „Als ich 2015 Teil des BMW Motorsport Junior Programms war, hatte ich das Ziel, mich in der GT3-Klasse zu etablieren. Dieses Ziel habe ich dank der Hilfe von BMW Motorsport erreicht“, sagt Bouveng. „Nun schließt sich der Kreis und ich treffe einige Leute wieder, die ich noch aus meiner Zeit als BMW Motorsport Junior kenne. Ich freue mich sehr auf die Herausforderung im ADAC GT Masters.“

Die Förderung von vielversprechenden Fahrertalenten hat bei BMW Motorsport eine mehr als 40 Jahre lange Tradition. 2014 feierte ein mehrstufiges Nachwuchskonzept seine Premiere, das seitdem kontinuierlich ausgebaut wird. Im Zentrum der Nachwuchsförderung von BMW Motorsport stehen Fahrerinnen und Fahrer im GT- und Tourenwagensport, die bereits erste Erfahrungen im Rennsport gemacht haben. Einsätze in BMW Rennfahrzeugen wie dem BMW M4 GT4 oder dem BMW M6 GT3 sind fester Bestandteil des umfangreichen Förderprogramms. 

Im ADAC GT Masters setzt 2018 neben dem BMW Team Schnitzer auch das MRS Racing Team einen BMW M6 GT3 ein. Die Saison beginnt am 14./15. April mit zwei Rennen in Oschersleben (GER). Insgesamt stehen 14 Rennen auf dem Programm. Das Saisonfinale findet am 22./23. September in Hockenheim (GER) statt.

Quelle: BMW Motorsport

Aktuelles & Produktnews

01.Feb 2019

SPANNENDE PROJEKTE FÜR DREXLER AUTOMOTIVE

Der vor drei Jahren ins Leben gerufene Deutsche Formel 3 Pokal läuft ab 2019 nicht mehr über den bisherigen Namensgeber und Sportauspuffspezialisten REMUS, sondern wird in Kooperation zwischen…
22.Jan 2019
afr pokale Sieherehrung Nrnberg 2018 053

Gelungene Meisterfeier der Sieger in Nürnberg

REMUS Formel Pokal Am vergangenen Samstag traf sich der REMUS Formel Pokal zur Meisterfeier in Nürnberg. Die Frankenmetropole war erstmals als Austragungsort auserwählt. Nürnberg hat vor allem in…
01.Jan 2019

DREXLER AUTOMOTIVE JAHRESRÜCKBLICK 2018

Zum Jahresende kann Drexler Automotive um Firmengründer Herbert Drexler und sein erfahrenes Team auf ein besonders dynamisches und zukunftsträchtiges Geschäftsjahr zurückblikken: Sowohl in der…

DREXLER AUTOMOTIVE

icon location Postgasse 12c
94121 Salzweg
icon telefon Tel. +49 (0) 851 / 851 63 63 0
  Fax +49 (0)851 / 851 63 63 63
icon mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Startseite  |  English  |  fb XING 15x15 ig
SEIDL Marketing & Werbung - Webdesign Georg Seidl Passau

HINWEIS!

Diese Seite benutzt Cookies oder ähnliche Technik.Wenn Sie Ihre Browser-Einstellungen nicht ändern, stimmen Sie dieser Nutzung zu. Mehr erfahren (Datenschutz)

OK