DSC 3283 copy
Pünktlich zu Saisonstart der VLN am morgigen Samstag (24.03.18) kommt es zu Diskussionen bei Teilen des Reglements der Serienwagen. Im speziellen Fall haben wir uns das Sperrdifferential angeschaut.

Laut den Neuerungen im Reglement wird es einige Dinge geben, die komplett neu umgebaut werden müssten. Beim mechanischen Sperrdifferential hat der Technikausschuss aber freizügiger entschieden, um eine Chancengleichheit zwischen den verschiedenen Marken herzustellen, da neue Fahrzeugtypen serienmäßige schon mechanische Sperrdifferentiale besitzen. Zusätzlich muss man auch den Sicherheitsfaktor mit mechanischen Sperrdifferentialen hervorheben.

Die hohen Kosten sind laut Experten nicht nachvollziehbar. Der Preis für ein Sperrdifferential liegt bei ca. 1.000 bis 1.600 Euro je nach Hersteller. Bei Drexler Automotive kann man sich hier informieren: www.drexler-automotive.com

Das mechanische Sperrdifferential verhindert ein einseitiges Durchdrehen der Antriebsräder. Dadurch entsteht ein positiver Nebeneffekt mit geringen Temperaturen an der Bremsscheibe und Bremsbelägen. Das Antriebssystem wird weniger verschlissen. Beim Frontantrieb bewirkt es noch mehr positive Vorteile.

Neben der Sicherheit und den Kosten gibt es aber noch einen weiteren Vorteil. Und der liegt in der Performance. Bei Vergleichtestfahrten vom Team Schirmer mit einem V5-BMW auf der Nordschleife mit und ohne mechanischem Sperrdifferential, ist der Rundenzeitvorteil von 10 Sekunden bei trockenen und sogar zwischen 15 und 20 Sekunden bei feuchter/nasser Strecke dem mechanischem Sperrdifferential zuzuschreiben. Der Bremsenverschleiß konnte an der Hinterachse zur Hälfte gesenkt werden.

Nachdem sowieso neuartige Fahrzeuge, wie z.B. Porsche Caymann, Opel Astra OPC, Opel Corsa OPC, Renault, Peugeot, Hyundai, Honda, etc. serienmäßige Sperrdifferentiale in dieser Klasse besitzen, war es für die Technischen Kommissare der VLN richtig, durch die Freistellung des mechanischen Sperrdifferential den Wettbewerbsvorteil gleichzustellen.

Die Technik-Gruppe der VLN hat erkannt, dass das mechanische Sperrdifferential mit einer Kühlung von Vorteil ist – in Bezug auf Sicherheit, Performancevorteil und Kosten.

Quelle: Motorsport XL

Aktuelles & Produktnews

01.Feb 2019

SPANNENDE PROJEKTE FÜR DREXLER AUTOMOTIVE

Der vor drei Jahren ins Leben gerufene Deutsche Formel 3 Pokal läuft ab 2019 nicht mehr über den bisherigen Namensgeber und Sportauspuffspezialisten REMUS, sondern wird in Kooperation zwischen…
22.Jan 2019
afr pokale Sieherehrung Nrnberg 2018 053

Gelungene Meisterfeier der Sieger in Nürnberg

REMUS Formel Pokal Am vergangenen Samstag traf sich der REMUS Formel Pokal zur Meisterfeier in Nürnberg. Die Frankenmetropole war erstmals als Austragungsort auserwählt. Nürnberg hat vor allem in…
01.Jan 2019

DREXLER AUTOMOTIVE JAHRESRÜCKBLICK 2018

Zum Jahresende kann Drexler Automotive um Firmengründer Herbert Drexler und sein erfahrenes Team auf ein besonders dynamisches und zukunftsträchtiges Geschäftsjahr zurückblikken: Sowohl in der…

DREXLER AUTOMOTIVE

icon location Postgasse 12c
94121 Salzweg
icon telefon Tel. +49 (0) 851 / 851 63 63 0
  Fax +49 (0)851 / 851 63 63 63
icon mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Startseite  |  English  |  fb XING 15x15 ig
SEIDL Marketing & Werbung - Webdesign Georg Seidl Passau

HINWEIS!

Diese Seite benutzt Cookies oder ähnliche Technik.Wenn Sie Ihre Browser-Einstellungen nicht ändern, stimmen Sie dieser Nutzung zu. Mehr erfahren (Datenschutz)

OK