ct 650x433 db65 afr pokale hockenheim april 2018 244 Für Titelverteidiger Sandro Zeller (Jo Zeller Racing)hat die Saison im REMUS Formel Pokal in Hockenheim erfolgreich begonnen. Der Formel 3-Pilot aus der Schweiz wurde in beiden Sprintrennen seiner Favoritenrolle gerecht und der Hockenheimring erwies sich für Ihn erneut als erfolgreiches Pflaster. Nach einem total verregneten Qualifreitag spielte Sandro Zeller am Rennsamstag bei trockenen Bedingungen seine ganze Routine aus. Lediglich Kurt Böhlen (Franz Wöss Racing) hatte im Qualifying seinem Landsmann Paroli bieten können.

Im ersten Rennen ließ Sandro Zeller am Siegeswillen überhaupt keine Zweifel aufkommen. Kurt Böhlen gelang neben Zeller aus der ersten Reihe ein furioser Start. Zeller gab jedoch keinen Meter preis und machte sich vorzeitig aus dem Staub, gefolgt von Böhlen. Hinter dem Duo entwickelte sich ein toller Fight mit Andrea Cola (Monolite Racing), Philipp Regensperger und Marcel Tobler (Jo Zeller Racing). Zur Rennmitte in Runde sieben gab es einen unerwarteten Rennabbruch. Andrea Cola hatte über mehrere Runden die schwarze Flagge ignoriert. Den von der Rennleitung neu angesetzten Re-Start hinter dem Safety Car gewann Sandro Zeller, der sich sofort einen Vorsprung erarbeitete und dem ersten Saisonsieg entgegenfuhr. Philipp Regensperger kam mit 7,391 Sekunden Rückstand als Zweiter über die Ziellinie vor dem dahinter lauernden Marcel Tobler, der mit Rang drei Kurt Böhlen vom Podest verdrängen konnte.

Im 2.Lauf setzte zu Beginn der 16-Rundenhatz Kurt Böhlen Pole-Setter Sandro Zeller unter Druck. Zeller wehrte alle Attacken ab und fuhr seinen zweiten Sieg am Wochenende nach Hause. Kurt Böhlen musste sich im Ziel um 6,421 Sekunden geschlagen geben. Dahinter klaffte eine Lücke bis zum Drittplatzierten Marcel Tobler. Er hielt Philipp Regensperger in Schach und kletterte im Gesamtklassement mit aufs Podium. In der Formel Renault feierte Hartmut Bertsch einen Doppelsieg. Bertsch fuhr in beiden Rennen bravourös und setzte sich jeweils gegen Stephan Glaser und Neueinsteiger Florian Münger durch. Für Sandro Zeller zeigte sich der Saisonauftakt in allen Belangen mehr als erfolgreich. Gleich in vier Wertungen räumte der Schweizer die Pokale ab. Nicht nur in der Gesamtwertung zum REMUS Formel Pokal holte er die vollen Punkte. Auch in der Formel 3-Trophy-Wertung, dem Drexler automotive Formel 3 Cup und im HORAG SWISS Formel Cup stand Sandro Zeller ganz oben auf dem Podest. Die Konkurrenz ist gewarnt. Sandro Zeller hat die Favoritenrolle für die diesjährige Saison schon frühzeitig übernommen.

Presse: REMUS Formel Pokal

Aktuelles & Produktnews

01.Feb 2019

SPANNENDE PROJEKTE FÜR DREXLER AUTOMOTIVE

Der vor drei Jahren ins Leben gerufene Deutsche Formel 3 Pokal läuft ab 2019 nicht mehr über den bisherigen Namensgeber und Sportauspuffspezialisten REMUS, sondern wird in Kooperation zwischen…
22.Jan 2019
afr pokale Sieherehrung Nrnberg 2018 053

Gelungene Meisterfeier der Sieger in Nürnberg

REMUS Formel Pokal Am vergangenen Samstag traf sich der REMUS Formel Pokal zur Meisterfeier in Nürnberg. Die Frankenmetropole war erstmals als Austragungsort auserwählt. Nürnberg hat vor allem in…
01.Jan 2019

DREXLER AUTOMOTIVE JAHRESRÜCKBLICK 2018

Zum Jahresende kann Drexler Automotive um Firmengründer Herbert Drexler und sein erfahrenes Team auf ein besonders dynamisches und zukunftsträchtiges Geschäftsjahr zurückblikken: Sowohl in der…

DREXLER AUTOMOTIVE

icon location Postgasse 12c
94121 Salzweg
icon telefon Tel. +49 (0) 851 / 851 63 63 0
  Fax +49 (0)851 / 851 63 63 63
icon mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Startseite  |  English  |  fb XING 15x15 ig
SEIDL Marketing & Werbung - Webdesign Georg Seidl Passau

HINWEIS!

Diese Seite benutzt Cookies oder ähnliche Technik.Wenn Sie Ihre Browser-Einstellungen nicht ändern, stimmen Sie dieser Nutzung zu. Mehr erfahren (Datenschutz)

OK