HP Racing Int 02Am Wochenende startete die ADAC TCR Germany in ihre dritte Saison. Fast schon traditionell fand der Auftakt in der Motorsport Arena in Oschersleben statt.

30 Fahrer, sieben Marken mit 350 PS starken Tourenwagen und mittendrin das Team HP Racing International.

Obwohl die Mannschaft rund um Teamchef Tobias Niederberger nicht genau wusste, wo man nach dem Markenwechsel im Starterfeld stehen würde, hat sich nach den freien Trainings gezeigt, dass der Opel Astra TCR absolut konkurrenzfähig ist.

Trotz widrigen Bedingungen im Qualifying kamen Proczyk und Wankmüller, der zum ersten Mal in seiner Karriere mit einem Tourenwagen auf nasser Strecke unterwegs war, gut zurecht und erreichten beide das zweite Qualifying. Mit den Startplätzen 3 und 5 legten die beiden den Grundstein für das erste Rennen, das zu einem vollen Erfolg für das HP Racing International-Team wurde.

Zum Ersten gelang dem Österreicher Hari Proczyk ein Traumeinstand in die neue Saison. Er sicherte sich gleich im ersten Rennen seinen insgesamt vierten Sieg in der ADAC TCR Germany.

Zum Zweiten die perfekte Renn-Performance des Youngster Luke Wankmüller aus Keltern. Er zeigte in seinem ersten TCR-Rennen keine Nervosität, fuhr abgebrüht und belegte den starken 6. Gesamtrang. Damit gewann er überlegen die Rookie-Wertung und konnte am Podest mit seinem Teamkollegen Proczyk diesen Erfolg in vollen Zügen genießen. Sieger Proczyk: “Ich bin absolut zufrieden. Aber ich freue mich fast noch mehr für Luke. Was der Junge mit seinen 16 Jahren macht, ist in so einem Feld schlicht sensationell und herausragend“.

Das zweite Rennen wurde von den Startplätzen 8 bzw. 6 in Angriff genommen. Bereits in Runde eins kam es vor den beiden zu einem Unfall an dem mehrere Autos beteiligt waren und zu einem Rennabbruch führte. Proczyk und Wankmüller hatten dabei Glück und konnten mit leichten Blechschäden diesem Tumult ausweichen. Nach einem Neustart und verkürzter Renndistanz wurde Proczyk auf Rang 6 und Wankmüller auf Rang 9 abgewunken. Einen Premierensieg feierte der Honda Civic-Pilot Mike Halder. Für Wankmüller bedeutete dies erneut den Sieg in der Rookie-Wertung und freute sich, die maximale Punkteausbeute aus Oschersleben mitzunehmen. „Es war ein perfekter Start. Ich hätte nicht gedacht, dass es auf Anhieb so gut läuft“, so ein strahlender Wankmüller.

Sozusagen ein Auftakt nach Maß für das neue Team HP Racing International. Mitverantwortlich für diesen Erfolg ist auch die Unterstützung und Zusammenarbeit mit Kissling Motorsport.

Sowohl in Fahrer,- Rookie,- und Teamwertung lacht man von der Spitze und freut sich schon auf die nächsten Rennen in zwei Wochen in Most (CZE).

Quelle: HP Racing
Fotoquelle: HP Racing International

Aktuelles & Produktnews

01.Feb 2019

SPANNENDE PROJEKTE FÜR DREXLER AUTOMOTIVE

Der vor drei Jahren ins Leben gerufene Deutsche Formel 3 Pokal läuft ab 2019 nicht mehr über den bisherigen Namensgeber und Sportauspuffspezialisten REMUS, sondern wird in Kooperation zwischen…
22.Jan 2019
afr pokale Sieherehrung Nrnberg 2018 053

Gelungene Meisterfeier der Sieger in Nürnberg

REMUS Formel Pokal Am vergangenen Samstag traf sich der REMUS Formel Pokal zur Meisterfeier in Nürnberg. Die Frankenmetropole war erstmals als Austragungsort auserwählt. Nürnberg hat vor allem in…
01.Jan 2019

DREXLER AUTOMOTIVE JAHRESRÜCKBLICK 2018

Zum Jahresende kann Drexler Automotive um Firmengründer Herbert Drexler und sein erfahrenes Team auf ein besonders dynamisches und zukunftsträchtiges Geschäftsjahr zurückblikken: Sowohl in der…

DREXLER AUTOMOTIVE

icon location Postgasse 12c
94121 Salzweg
icon telefon Tel. +49 (0) 851 / 851 63 63 0
  Fax +49 (0)851 / 851 63 63 63
icon mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Startseite  |  English  |  fb XING 15x15 ig
SEIDL Marketing & Werbung - Webdesign Georg Seidl Passau

HINWEIS!

Diese Seite benutzt Cookies oder ähnliche Technik.Wenn Sie Ihre Browser-Einstellungen nicht ändern, stimmen Sie dieser Nutzung zu. Mehr erfahren (Datenschutz)

OK