OETTL fweisse 19f0003Am Wochenende fand in Spielberg mit dem Grand Prix von Österreich der elfte Lauf zur Motorrad Weltmeisterschaft statt. Mit knapp 207.000 Besuchern gab es einen neuen Saisonrekord. Obwohl es am Freitag Nachmittags und Samstags Früh zum Teil starke Regenfälle gab.
 
Philipp Öttl vom Team Südmetall Schedl GP Racing wollte bei seinen Heimrennen an die starken Leistungen der vergangen Rennen, aber auch seinen Podiumsplatz vom Vorjahr anschließen. Mit den Rängen vier und fünf an den beiden Freitag Trainings untermauerte der 22 jährige sein Vorhaben. Beim Zeittraining war zu Beginn die Strecke noch nass. Doch bei Halbzeit gab es bereits eine schmale trockene Linie. Philipp entschied sich als erster für Slick Reifen. Zu Beginn war es noch schwierig, doch acht Minuten vor Ende setzte er sich erstmals an die Spitze. Dreimal wechselte er sich in den letzten Runden mit anderen Fahrern an der Spitze ab. Durch die immer besseren Streckenbedingungen fuhren dann alle in der letzten Runde ihre Bestzeit. Philipp musste gerade in der entscheidenden Runde einen Überholvorgang wegen gelber Flagge abbrechen. Somit konnte er sich nicht verbessern und rutschte noch von Platz zwei auf acht zurück. Dennoch eine gute Ausgangslage für das Rennen.

Nach dem Rennstart verlor der KTM Fahrer in den ersten beiden Runden einige Plätze und viel auf Platz 15 zurück. Statt wie gewohnt nach vorne zu kommen, tat sich Philipp schwer den Anschluss zu halten. Seine Rundenzeiten waren zwar das ganze Rennen konstant, aber nicht schnell genug um aufzuholen. Somit kam er trotz großen Einsatz nach 23 Runden nur auf dem 14. Platz ins Ziel.

In der Gesamtwertung belegt er den elften Platz. In zwei Wochen geht es mit dem Grand Prix von England in Silverstone weiter.

Philipp Öttl nach dem Rennen:
„Meine Erwartungen an das heutige Rennen waren sehr hoch. Doch ich habe gleich gespürt, dass ich nicht mithalten kann. Selbst im Windschatten konnte ich nicht folgen. Vielleicht war die Übersetzung zu lang. Wir müssen noch herausfinden woran das lag.“

Ergebnisse:
1. Marco Bezzecchi / ITA / KTM / 37`13.19
2. Enea Bastianini / ITA / Honda / 0.47
3. Jorge Martin / SPA / Honda / 0.54
14. Philipp Öttl / GER / KTM / 14.68

WM Stand:
1. M. Bezzecchi / ITA / 158
2. J. Martin / SPA / 146
3. F.D. Giannantonio / 121
11. P. Öttl / GER / 54

Quelle: Öttl Motorsport

Aktuelles & Produktnews

01.Feb 2019

SPANNENDE PROJEKTE FÜR DREXLER AUTOMOTIVE

Der vor drei Jahren ins Leben gerufene Deutsche Formel 3 Pokal läuft ab 2019 nicht mehr über den bisherigen Namensgeber und Sportauspuffspezialisten REMUS, sondern wird in Kooperation zwischen…
22.Jan 2019
afr pokale Sieherehrung Nrnberg 2018 053

Gelungene Meisterfeier der Sieger in Nürnberg

REMUS Formel Pokal Am vergangenen Samstag traf sich der REMUS Formel Pokal zur Meisterfeier in Nürnberg. Die Frankenmetropole war erstmals als Austragungsort auserwählt. Nürnberg hat vor allem in…
01.Jan 2019

DREXLER AUTOMOTIVE JAHRESRÜCKBLICK 2018

Zum Jahresende kann Drexler Automotive um Firmengründer Herbert Drexler und sein erfahrenes Team auf ein besonders dynamisches und zukunftsträchtiges Geschäftsjahr zurückblikken: Sowohl in der…

DREXLER AUTOMOTIVE

icon location Postgasse 12c
94121 Salzweg
icon telefon Tel. +49 (0) 851 / 851 63 63 0
  Fax +49 (0)851 / 851 63 63 63
icon mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Startseite  |  English  |  fb XING 15x15 ig
SEIDL Marketing & Werbung - Webdesign Georg Seidl Passau

HINWEIS!

Diese Seite benutzt Cookies oder ähnliche Technik.Wenn Sie Ihre Browser-Einstellungen nicht ändern, stimmen Sie dieser Nutzung zu. Mehr erfahren (Datenschutz)

OK