KMP LogoKMP spezialisiert sich auf Antriebskomponenten, welche auf die Bedürfnisse der dynamischen Welt des professionellen Motorsports zugeschnitten sind. Hierbei zählen pneumatische Paddle-Shift Systeme, Differentiale, Getriebe und Getriebepakete (Sequenzielle und Synchrongetriebe) sowie elektronische Komponenten zu den Hauptprodukten. Zudem verfügt KMP über eine eigene Abteilung für Getriebe- und Differential-Umbauten.

Das Unternehmen hat seinen Sitz in Hengelo in den Niederlanden. Das 1.500m² große Firmengebäude verfügt über die richtige Ausstattung, die es zum Full-Service Partner für Antriebstechnik braucht. Dazu gehört ein eigener Fertigungsbereich, ein Bereich für Serviceleistungen, Reparatur und Wiederaufbau sowie die Elektrotechnik- und Konstruktionsabteilung.

Im Hinblick auf seine Unternehmensstrategie legt KMP den Fokus auf eine stetige Kundenorientierung und die interne Kontrolle aller Aspekte des Produktions- und Leistungsprogramms: Von Design und Fertigung, über Montage und Umbauservice, bis zur technischen Beratung und Aftersales-Support erfolgt alles im Hause KMP.

Im November 2017 konnte KMP mit Stolz das 10-jährige Jubiläum feiern. KMP wurde 2007 von Pascal Kamperman gegründet. Sein technischer Background und seine treibende Leidenschaft für Antriebstechnologien und deren Fertigung haben KMP zu dem gemacht, was es heute ist – ein kompetenter Partner für Antriebsstrang-Lösungen im Premium-Fahrzeug-Segment. Heute besteht das Team aus elf äußerst passionierten Mitarbeitern, von denen jeder eine besondere Kompetenz und Fachwissen im Bereich Elektrotechnik, mechanische Montage, Konstruktion, Produktion oder Verwaltung miteinbringt.

Seit 2007 ist KMP auch offizieller Vertriebsund Technikpartner von Drexler Automotive. Die Drexler Sperrdifferentiale sind Lamellen-Sperren und zählen in diesem Sektor zur absoluten Oberklasse. In den letzten zehn Jahren hat KMP eine Vielzahl an Installationen und Spezialprojekten im Bereich dieser Sperrdifferentiale erarbeitet. Dank der langjährigen Erfahrung mit Motorsport- Fahrzeugen, können sie die passgenaue und individuell beste Differential-Lösung realisieren – in der bewährten Drexle Qualität und Verlässlichkeit. Schnelle Lieferzeiten werden hierbei durch die Lagerung der gängigen Differentialteile ermöglicht.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.drexler-automotive.com. Alle Details zu KMP Drivetrain Solutions und deren Produkt- und Leistungspalette gibt es unter www.kmpdrivetrain.com.

AUF DEM NEUESTEN (PRÜF)STAND

Qualität und Verlässlichkeit sind bedeutende Kernwerte für Einbauprodukte im Automobilbereich, nicht nur im Hinblick auf die Fahrperformance, sondern insbesondere auch wegen der Fahrsicherheit. Um diesen zentralen Anforderungen gerecht zu werden und dem Kunden qualitativ und funktional einwandfreie Produkte zu liefern, arbeitet Drexler Automotive an speziellen Prüfständen, welche komplett intern entwickelt, gebaut und kontinuierlich den Anforderungen der Kunden angepasst werden.

Vor etwa sieben Jahren haben zwei Mitarbeiter ihr erlerntes Wissen aus den Bereichen Maschinenbau, Montage, Elektrotechnik und Softwareprogrammierung gebündelt und begonnen an eigenen Prüfständen, inklusive der dafür benötigten Software, zu tüfteln. Frei nach dem Motto „Learning by Doing“ wurden diese Prüfstände immer weiter optimiert und mehr Wissen diesbezüglich angeeignet.

So verfügt Drexler heute bereits über fünf Prüfstände, die aufgrund der Eigenentwicklung genauestens auf das Produktprogramm des Unternehmens angepasst sind. Vorerst werden die Prüfstünde und die Software nur für den Eigengebrauch eingesetzt, sicherlich hat man aber mit der Entwicklungsarbeit wichtige Grundsteine für mögliche neue Geschäftszweige in der Zukunft gelegt.

Grundsätzlich wird bei den Sperrentests überprüft, ob das Lamellenspiel einwandfrei läuft und die Funktionalität nach den gewünschten Vorgaben gegeben ist. Ein Teil der Prüfstände wird für mechanisch geregelte Differentiale eingesetzt, welche vorwiegend an Motorsportkunden und Privatkunden ausgeliefert werden. Hierbei wird der Grundsperrwert, also das je nach Fahrzeugmodell und Einsatzzweck individuelle Setup, nochmal final überprüft und erst bei einwandfreier Funktionalität dem Kunden übergeben. An den restlichen Prüfständen werden „End-of-Line“ (EoL) Tests durchgeführt: Unter Simulation aller relevanten Zustände, also aller möglichen Fahrsituationen und -konditionen,werden die Differentiale auf Herz und Nieren geprüft, bevor diese offiziell ihre Serienreife erreichen und für die Großaufträge der OEM-Kunden von Drexler freigegeben sind.

Eine standfeste, elektromechanische Konstruktion ist dabei ebenso wichtig wie eine leistungsfähige Hard- und Software-Architektur. Hierfür werden verschiedenste Sensoren, darunter Drehmoment-, Druck- und Temperatursensoren, eingesetzt, um entsprechend alle potenziell auftretenden Kraft- und Temperatureinwirkungen zu simulieren. So werden beispielsweise alle Tests in einem Temparaturspektrum von -40° C bis 140° C durchgeführt – so die gängige Konzernvorgabe. Bei den beschriebenen End-of-Line Tests werden vorwiegend innovative Neuentwicklungen, insbesondere elektromechanische Sperrdifferentiale („E-Diffs“), auf ihre einwandfreie Funktionalität überprüft. Dieser Produktzweig betrifft ausschließlich die Serienfertigung von Drexler und die zugehörigen Prüfstände werden, im Gegensatz zu denen für mechanisch geregelte Differentiale, ständig weiterentwickelt und verändert.

Doch ob es sich nun um Differentiale für die Serienfertigung oder für einzelne Privatkunden handelt – eine verlässliche Funktionalität und Qualität soll bei Drexler Automotive ausnahmslos für alle Produkte gewährleistet sein.

Quelle: Motorsport XL

Aktuelles & Produktnews

01.Feb 2019

SPANNENDE PROJEKTE FÜR DREXLER AUTOMOTIVE

Der vor drei Jahren ins Leben gerufene Deutsche Formel 3 Pokal läuft ab 2019 nicht mehr über den bisherigen Namensgeber und Sportauspuffspezialisten REMUS, sondern wird in Kooperation zwischen…
22.Jan 2019
afr pokale Sieherehrung Nrnberg 2018 053

Gelungene Meisterfeier der Sieger in Nürnberg

REMUS Formel Pokal Am vergangenen Samstag traf sich der REMUS Formel Pokal zur Meisterfeier in Nürnberg. Die Frankenmetropole war erstmals als Austragungsort auserwählt. Nürnberg hat vor allem in…
01.Jan 2019

DREXLER AUTOMOTIVE JAHRESRÜCKBLICK 2018

Zum Jahresende kann Drexler Automotive um Firmengründer Herbert Drexler und sein erfahrenes Team auf ein besonders dynamisches und zukunftsträchtiges Geschäftsjahr zurückblikken: Sowohl in der…

DREXLER AUTOMOTIVE

icon location Postgasse 12c
94121 Salzweg
icon telefon Tel. +49 (0) 851 / 851 63 63 0
  Fax +49 (0)851 / 851 63 63 63
icon mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Startseite  |  English  |  fb XING 15x15 ig
SEIDL Marketing & Werbung - Webdesign Georg Seidl Passau

HINWEIS!

Diese Seite benutzt Cookies oder ähnliche Technik.Wenn Sie Ihre Browser-Einstellungen nicht ändern, stimmen Sie dieser Nutzung zu. Mehr erfahren (Datenschutz)

OK