269836 w620 h500Der langjährige Schnitzer-Teamchef Charly Lamm ist begeistert vom Triumph seines Fahrers Augusto Farfus im Qualifyingrennen zum GT-Weltcup 2018 in Macau.

Nein, noch ist keine Titelentscheidung gefallen. Doch für Schnitzer-Teamchef Charly Lamm ist sein ohnehin emotionales Abschiedswochenende an der Spitze seines Rennstalls noch einmal eine Spur emotionaler geworden. Denn Augusto Farfus hat den einzigen BMW M6 GT3 im Feld beim GT-Weltcup in Macau zum Sieg im Qualifyingrennen getrieben und Lamm einen weiteren Erfolg auf dem Guia Circuit beschert.

"Ich kann das alles kaum in Worte fassen", sagt Lamm. "Macau ist einfach ein spezieller Platz für uns." Und das schon seit dem ersten großen Sieg im sogenannten Guia Race 1980, den Hans-Joachim Stuck für das Schnitzer-Team erzielte. Zwölf weitere Siege folgten bis 2017.

Farfus schrieb diese Erfolgsgeschichte nun fort. "Das war zwar nur das Qualifyingrennen, aber trotzdem fühlt sich dieser Sieg sehr schön an", meint Lamm. "Jetzt hoffen wir, dass wir diesen Schwung in den morgigen Tag mitnehmen können."

Denn dann ist er da, der letzte Tag von Lamm als Schnitzer-Teamchef. Das spukt auch Farfus bereits im Kopf herum: "Heute zählt es noch nicht ganz so viel wie morgen. Aber es ist trotzdem großartig, für Sonntag auf der Pole-Position zu stehen und den Sieg heute gefeiert zu haben."

"Besonders freut mich dieser Erfolg natürlich für Charly Lamm. Es ist eine Ehre, für das Team Schnitzer und ihn zu fahren. Und es ist eine noch größere Ehre, Charly als echten Freund und Mentor bezeichnen zu können."

BMW-Sportchef Jens Marquardt hofft ebenfalls auf ein Happyend für Lamm in Macau. Farfus habe mit P1 im Qualifyingrennen einen "grandiosen Start" in das Wochenende erwischt. "Das zeigt, was möglich ist, wenn man wie er die schwierige Strecke in Macau perfekt kennt und mit einem von Schnitzer optimal vorbereiteten Auto antritt", so Marquardt weiter. "Jetzt heißt es Daumendrücken für das Team im Hauptrennen am Sonntag."

Dann tritt Farfus beim Kampf um den GT-Weltcup-Titel gegen 13 Konkurrenten an. Motorsport-Total.com zeigt die 18-Runden-Distanz beim Weltcup-Finale in voller Länge im kostenlosten Live-Stream.

Onboard: Eine Runde in Macau

Quelle: www.Motorsport-Total.com

Aktuelles & Produktnews

01.Feb 2019

SPANNENDE PROJEKTE FÜR DREXLER AUTOMOTIVE

Der vor drei Jahren ins Leben gerufene Deutsche Formel 3 Pokal läuft ab 2019 nicht mehr über den bisherigen Namensgeber und Sportauspuffspezialisten REMUS, sondern wird in Kooperation zwischen…
22.Jan 2019
afr pokale Sieherehrung Nrnberg 2018 053

Gelungene Meisterfeier der Sieger in Nürnberg

REMUS Formel Pokal Am vergangenen Samstag traf sich der REMUS Formel Pokal zur Meisterfeier in Nürnberg. Die Frankenmetropole war erstmals als Austragungsort auserwählt. Nürnberg hat vor allem in…
01.Jan 2019

DREXLER AUTOMOTIVE JAHRESRÜCKBLICK 2018

Zum Jahresende kann Drexler Automotive um Firmengründer Herbert Drexler und sein erfahrenes Team auf ein besonders dynamisches und zukunftsträchtiges Geschäftsjahr zurückblikken: Sowohl in der…

DREXLER AUTOMOTIVE

icon location Postgasse 12c
94121 Salzweg
icon telefon Tel. +49 (0) 851 / 851 63 63 0
  Fax +49 (0)851 / 851 63 63 63
icon mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Startseite  |  English  |  fb XING 15x15 ig
SEIDL Marketing & Werbung - Webdesign Georg Seidl Passau

HINWEIS!

Diese Seite benutzt Cookies oder ähnliche Technik.Wenn Sie Ihre Browser-Einstellungen nicht ändern, stimmen Sie dieser Nutzung zu. Mehr erfahren (Datenschutz)

OK